Dienstrad vom Chef – Fibrolith bietet Mitarbeitern Jobräder an

Dienstrad vom Chef – Fibrolith bietet Mitarbeitern Jobräder an

Eigenes Dienstrad als Mitarbeiter-Benefit. Dienstradleasing als gezielter Beitrag zur Mitarbeitergesundheit und für mehr nachhaltige Mobilität. Mitarbeiter von Fibrolith können ihr Traumbike zu sehr attraktiven Konditionen über die Firma beziehen.

Fibrolith ermöglicht allen Mitarbeitern seit April 2019 die Nutzung hochwertiger Leasingfahrräder und E-Bikes. Mit dem JobRad-Leasingangebot möchte Fibrolith gezielt die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern. „Wer regelmäßig Fahrrad oder E-Bike fährt, ist im Alltag weniger gestresst und erwiesenermaßen weniger krank“, sagt Fibrolith-Geschäftsführer Peter Graner. „Mit dem neuen Mobilitätsangebot leisten wir einen aktiven Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Angestellten.“ Es haben bereits einige Mitarbeiter von diesem Angebot Gebrauch gemacht und sind begeistert über diese Möglichkeit. Es ist großartig, dass jeder sich genau das Fahrrad aussuchen kann, das zu ihm passt.

Peter Graner weiter: „Als moderner Arbeitgeber wissen wir, wie wichtig attraktive Zusatzleistungen für die Motivation und Bindung von Mitarbeitern sind.“ Dementsprechend trage die Option, über den Arbeitgeber kostengünstig ein eigenes Dienstrad zu beziehen, auch dazu bei, die Attraktivität von Fibrolith als Arbeitgeber weiter zu steigern. Nicht zuletzt möchte das Unternehmen durch ein nachhaltiges Mobilitätsmanagement zur Luftreinhaltung und Verkehrsentlastung beitragen.

So funktioniert das JobRad-Leasingangebot:
Mitarbeiter von Fibrolith suchen sich ihr Wunschrad beim Fahrradhändler vor Ort oder online aus. Alle Hersteller und Marken sind möglich. Fibrolith least dann das Dienstrad und überlässt es dem Angestellten. Der Arbeitgeber behält einen Teil des monatlichen Gehalts in Höhe der Leasingrate ein. Dieser Barlohn wird in sogenannten Sachlohn umgewandelt, also im Fall von JobRad ist das die Überlassung des Fahrrads. Durch die Umwandlung entsteht damit ein steuerlicher Vorteil. Wieviel genau, hängt vom Verdienst und der Steuerklasse ab.

Das Jobrad ist versichert, darf und soll auch in der Freizeit genutzt werden. Bis zu 30 % des Radpreises lässt sich dadurch im Vergleich zum Privatkauf sparen!

Um das Dienstradangebot noch attraktiver zu gestalten übernimmt Fibrolith die Kosten für die Versicherung und zahlt die jährliche Inspektion/den Full-Service für die Jobräder.